stadTheater

Druckversion anzeigen

VIDEO ZUR INSZENIERUNG "CHARLIE PARKER IS DEAD"

https://youtu.be/tXTsNRrepcA

VIDEO ZUR INSZENIERUNG "STIMMEN DES KIEZES"

https://www.youtube.com/watch?v=zUfRC4ppo5w

***

In Folge der erfolgreichen Inszenierung von Harold Pinters „Eine Art Alaska“ gründete sich 1999 unter der Leitung von Regisseur Peter Manteuffel eine mobile Theatercompagnie, welche sowohl in Kulturhäusern wie in Schulen und Kirchen auftreten sollte.
In den nachfolgenden Jahren brachten wir eine Reihe von Produktionen heraus, so zum Beispiel "Die Menschliche Stimme" von Jean Cocteau, "Nacht ohne Leiche" von Georges Feydeau,  "Ungarische Rhapsodie 1945" oder "Goethe und Marianne von Willemer: Immer sehnt sich mein Herz nach Deinen Lippen".
2011 folgten "Irrungen, Wirrungen", nach dem gleichnamigen Roman von Theodor Fontane, sowie das Schauspiel "Die Zoogeschichte" von Edward Albee. 2012 "Carmen im Blut - Theater und Flamenco", der deutschsprachigen Erstaufführung zweier Einakter von Prosper Mérimée, verbunden mit Flamenco-Tanz und Musik. 2013 war unser Filmjahr: mit einem Team von 45 Beteiligten haben wir die schwarz-absurde Komödie "Nicht lernfähig" aus schulischem Milieu gedreht.

2014 fand in der Kreuzkirche Kassel die multi- und interkulturelle HipHop-Dance-, Musik- und Kunst-Performance mit dem Titel "against-together" statt. Bei dieser Produktion wirkten Musiker, Bühnenbildner und Tänzer aus Japan, Äthiopien, Polen, Ghana, Ukraine, Russland, der Türkei und Deutschland mit. (Siehe auch die Unterseiten "stücke", "presse/reaktionen" und "impressionen".) 2016 bespielten wir das astronomisch-physikalische Kabinett der Museumslandschaft Kassel in der Orangerie mit der Tanzproduktion "Das Rad der Zeit". 2017: "Charlie Parker Is Dead", ein Jazz-Theaterstück, wurde im Jazzclub „Theaterstübchen“ und im Staatstheater Kassel aufgeführt.

September 2018 kamen "Stimmen des Kiezes" heraus, die erste Produktion in Berlin, eine Bespielung der Zwingli-Kirche in Friedrichshain. November 2018 dann wieder in Kassel Horváths Stück "Don Juan kommt aus dem Krieg" in Zusammenarbeit mit der Schauspielschule Kassel.

© stadTheater